Pensionsvertrag - Tierarztpraxis Dr. Hörter

Dr. med. vet. Ulrike Hörter
Tierarztpraxis
Direkt zum Seiteninhalt


 Bitte vereinbaren
 Sie einen Termin
 mit uns!




 
Telefon:
 02623-923823



 Anschrift:
 Tierarztpraxis
 Dr. Ulrike Hörter
 Rheinstraße 3
 56235 Ra.-Baumbach


  Zur e-Mail -->








Villa Pfötchen

Pensionsvertrag



Zwischen
"Villa Pfötchen" Inhaberin Dr. med. vet. Ulrike Hörter, Rheinstraße 3, 56235 Ransbach-Baumbach, Telefon:02623/923823
(im nachfolgenden "Hudepension" benannt)
(im Nachfolgenden "Eigentümer" / "Tierhalter" benannt)
Der Eigentümer / Tierhalter übergibt das nachfolgend bezeichnete Tier:
somit insgesamt:
Tage, an die Tierpension "Villa Pfötchen" zur
Unterbringung, Verpflegung und Betreuung. Für Verpflegung und Betreuung berechnet die Villa Pfötchen pro Tag:
pro Hund 25,-€ / pro Katze 15,-€ / pro Heimtier 10,-€ / Feiertags- und Ferienzuschlag 3,-€
 Ja Nein
 stubenrein problemlos
 gut schlecht
 gut schlecht
 unter 3 Mon. über 3 Mon.
 nein ja
Die Hundepension übernimmt für die angegebene Zeit die ordnungsgemäße Unterbringung und Versorgung des angegebenen Tieres.

Bei Kündigung oder Nichtübergabe des Tieres wird für jeden Tag als Schadensersatz im Sinne von Vorhaltekosten, entgangener Gewinn, etc. ein Pauschalbetrag in Höhe von der Hälfte der vereinbarten Vergütung dem Eigentümer/Tierhalter berechnet.

Es wird ausdrücklich vereinbart, dass die Tierpension nicht für Schäden an dem Tier haftet, soweit diese nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

Der Eigentümer/Tierhalter haftet für alle Schäden die das Tier während seines Aufenthaltes verursacht hat, ohne Rücksicht auf ein eigenes Verschulden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen der Tierhaftung, insbesondere § 833 BGB. Er haftet auch für eventuelle Schäden an anderen Tieren, die durch sein Tier verursacht werden.

Der Eigentümer/Tierhalter verpflichtet sich die Gesamtkosten spätestens am Tage der Abholung bar an die Hundepension zu zahlen und zusätzliche Kosten für dringend notwendige sonstige Aufwendungen, die im Hinblick auf die Gesundheit oder die Haltung des Tieres in der vereinbarten Zeit erforderlich werden, zu übernehmen. Der Tierpension steht bis zur vollständigen Zahlung der vereinbarten Beträge ein Zurückbehaltungsrecht an dem Tier zu. Des Weiteren steht der Tierpension ein Pfandrecht an dem Tier zu, wenn der Eigentümer/Tierhalter nach Ablauf der Pensionszeit das Tier nicht nach weiterer ausdrücklicher Aufforderung mit einer Frist von acht Tagen abholt. Soweit das Tier trotz Mahnung zwei Monate nach Ablauf der Mahnfrist nicht abgeholt wird, ist die Hundepension berechtigt das Tier zu veräußern oder zu euthanasieren, soweit dies den Bestimmungen des Tierschutzrechtes entspricht. Der Veräußerungserlös wird auf die Kosten angerechnet. Weitere Kosten werden dem Eigentümer/Tierhalter berechnet.

Insgesamt wird die Einhaltung aller tierschutzrechtlichen Bestimmungen ausdrücklich zugesagt.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages aus irgendeinem Grund nicht wirksam sein, so bleibt der Rest des Vertrages unberührt.

Das Tier kann zu folgenden Zeiten gebracht und wieder abgeholt werden:

Mo-Fr 8.00 – 12.00 Uhr 15.00-18.00 Uhr / Sa.+So. 8.30 Uhr und 18.00 Uhr

Dieser Vertrag ist ohne Unterschrift gültig und für beide Seitenbindend, er wird digital gesendet und somit vom System mit einem digitalen Zeitstempel versehen.

Bitte zahlen Sie beim Abholen in Bar.

Zurück zum Seiteninhalt